Renin

Parameter-Bezeichnung:Renin
Ausgangsmaterial:Blutserum, Blutplasma
Erhöhte Werte bedeuten:Schwere Hypertonie
Natriummangel
Flüssigkeitsmangel
Seltene hormonelle Erkrankungen (u. a. Bartter-Syndrom, adrenogenitales Syndrom)
Nierenerkrankungen
Renin produzierender Tumor
Wassereinlagerungen im Gewebe
Calciumantagonisten-, Captopril-, Lithiumeinnahme
Harntreibende Arzneimittel
Erniedrigte Werte bedeuten:Bestimmte Arzneimittel (u. a. Fingerhutpräparate, bestimmte Schmerzmittel, Betablocker)
Primärer Hyperaldosteronismus
Werte können beeinflusst werden durch:Erhöhte Werte: Körperliche Arbeit
Magersucht
Salzreiche Ernährung
Geringe Kaliumzufuhr
Schwangerschaft
Verminderte Werte: Salzarme Ernährung
Hohe Kaliumzufuhr
Reninwerte morgens am höchsten, nachmittags am niedrigsten
Laborwerte weiblich:Blutserum liegend: 3-19 ng/l
Blutserum aufrecht: 5-40 ng/l
Laborwerte männlich:Blutserum liegend: 3-19 ng/l
Blutserum aufrecht: 5-40 ng/l

Angaben ohne Gewähr.