LDH (Laktatdehydrogenase, HBDH)

Parameter-Bezeichnung:LDH (Laktatdehydrogenase, HBDH)
Ausgangsmaterial:Blutserum, Blutplasma
Erhöhte Werte bedeuten:Gesamt-LDH:
Körperliche Belastung
Leisungssport
Kleinere Gewebeverletzungen
LDH-1 und LDH-2:
Herzinfarkt
Herzoperation
Niereninfarkt
Keimzellentumor
Hämolytische Anämie
Muskeldystrophien, -atrophien
Blutbildungsstörungen
Myostis
LDH-3: 
Lungenembolie
Lymphoretikuläre Erkrankungen
Thrombozytenzerfall
Bösartige Tumore
Milzinfarkt
Erniedrigte Werte bedeuten:Ohne Krankheitswert
Werte können beeinflusst werden durch:Erhöhte Werte: Patienten mit künstlichen Herzklappen
Hämolyse der Blutprobe
Produktion von Makro-LDH
Laborwerte weiblich:Gesamt-LDH:
Erwachsene: 120-240 U/l
Kinder/Jugendliche (ein Monat bis 19 Jahre): 86-437 U/l
LDH-Isoenzyme:
LDH-1: 18-33 %
LDH-2: 28-40 %
LDH-3: 18-30 %
LDH-4: 6-16 %
LDH-5: 2-13 %

HBDH: 70-135 U/l
Laborwerte männlich:Gesamt-LDH:
Erwachsene: 120-240 U/l
Kinder/Jugendliche (ein Monat bis 19 Jahre): 86-437 U/l
LDH-Isoenzyme:
LDH-1: 18-33 %
LDH-2: 28-40 %
LDH-3: 18-30 %
LDH-4: 6-16 %
LDH-5: 2-13 %

HBDH: 70-135 U/l

Angaben ohne Gewähr.